swarovski-kristallwelten-im-rollstuhl-2
Schritt für Schritt

Was für ein Tag! Danke an Skischule Alpin Hopfgarten und dem TVB Ferienregion Hohe Salve für den tollen Ausflug zu Swarovski Kristallwelten.
Es war ein Ausflug für die Sinne: Snoozelen auf höchstem Niveau in einem traumhaften Ambiente und bei herrlichen Wetter.
Sehen: Funkeln, Glitzern – nicht nur der Kristalle, sondern auch in den Augen der Kinder.
Riechen: Angenehme Düfte in jedem der Räume.
Hören: tolle Akustikspielereien.
Fühlen: Kristalle zum Angreifen
Schmecken: ein leckeres Mittagsmenü
Unsere Kinder haben es genossen, gestaunt und nicht nur einmal hörte man „ohhhh, ist das schöööööön“.

kulturbande 1
Schritt für Schritt

Kulturbande spendet für „Schritt für Schritt“

Die Kulturbande hatte beim Hopfgartner Weinfest einen zuckersüßen Candy-Stand. Der Erlös ging je zur Häfte an Schritt für Schritt – Verein zu Förderung behinderter Kinder und an eine Söller Familie.
Mit Zuckerl Freude bereiten und Gutes tun. Beim Weinfest gibt es ja nicht nur Wein, sondern auch leckere Süßigkeiten. Mit ihrem Candy-Stand hat die Kulturbande hierbei genau ins Schwarze getroffen. Die bunt-fröhlichen Süßigkeiten verkauften sich gut und der Verein konnte stolze € 500,– an den Verein Schritt für Schritt sowie 500,– an eine Söller Familie spenden.
Bei Schritt für Schritt wird neben den klassischen Therapien der Alltag trainiert. Wichtig dabei ist den Therapeuten und Betreuern dabei, dass die Kinder auch Freude haben und gerne zur Therapie kommen. Denn nur so sind sie motiviert. Der Verein finanziert die Förderung der Kinder in Kleingruppen hauptsächlich durch Spenden und Selbstbehalten der betroffenen Familien. Nur wenige Therapiestunden können mit dem Land Tirol abgerechnet werden.
Der Verein Schritt für Schritt bedankt sich bei Anil und Michael Kirchmaier, Mag. Kirsten Müller-Fajt und Mag. (FH) Mariella Sturm und den fleißigen Helfern für Ihr Engagement.

shredheadz3
Schritt für Schritt

Shredheadz Movember Charity – 2.500,– für Schritt für Schritt

Mitte Oktober waren wir zu Besuch beim Verein Schritt für Schritt in Hopfgarten, wo uns Susanne Schöllenberger-Baumgartner mit ihrem Team und den Kindern sehr freundlich begrüßte. Wir bekamen einen kleinen Einblick über die Arbeit mit den Kindern, die ein Handicap haben. Das Team mit fünf Therapeuten, einer Behindertenpädagogin und zahlreichen Helfern fördert zurzeit 24 Kinder. Von Dienstag bis Samstag beschäftigen sie sich intensiv in allen Bereichen und unterstützen die Kinder auf ihrem Weg zu größtmöglicher Selbstständigkeit. Neben den Therapien wird gemeinsam gekocht, einkaufen gegangen, gebastelt und so einige Alltagstätigkeiten geübt. Schwimmtraining in Bad Häring, Besuch des Therapiehunde-Teams und Tage am Therapiebauernhof in Schwoich sind schöne, abwechslungsreiche Aktivitäten für Kinder und Eltern.

Leider gibt es vom Land Tirol bzw. von den Krankenkassen zu wenig Unterstützung oder Abrechnungsmöglichkeiten für den Verein. 80 Prozent der Kosten werden jährlich durch Spenden finanziert. Das bedeutet für den Vorstand viel Arbeits- und Energieaufwand.

Es war ein toller Tag und ein schöner Einblick in das Vereinsleben von Schritt für Schritt. Wir bewundern das Team und sind stolz, einen kleinen Beitrag zum Erhalt des Vereins leisten zu dürfen.

In der Erwartung vieler Einnahmen freuen wir uns schon auf die nächsten Events für die diesjährige Movember-Charity. Vielleicht machst du dir auch einmal Gedanken und schaust dort hin, wo andere wegschauen!
Save the Date: 24.11. Friends Pub Westendorf

Deine Shredheadz
shredheadz1

Lauter lachende Gesichter bei der Spendenübergabe. Die stolze Spendensumme in Höhe von 2.500,– konnten wir (Yogi, Mario, Michael, Andreas) persönlich an Schritt für Schritt bringen. Und wir sind überzeugt, dass dort mit jedem Euro sinnvolles gemacht wird.

weko-spendet
Schritt für Schritt

Schritt für Schritt dürfte nun über die Grenzen hinaus bekannt sein, wie sonst hätte WEKO auf die Idee kommen können, den Verein mit einer namhaften Spende zu unterstützen!

Hocherfreut und gleichzeitig sehr überrascht war man, als im Sommer die Firma WEKO am Telefon war. Ein nettes Telefonat über die soziale Verantwortung folgte und die Intention, den Verein Schritt für Schritt zu unterstützen.
Anlass war das 70 jährige Bestehen der Firma WEKO.
70 Jahre WEKO, das ist ein wahrlich guter Grund, um ordentlich zu feiern. WEKO hat das ausgiebig mit seinen Kunden getan, mit Top-Angeboten und der großen Los-Aktion mit sensationellen Gewinnen.
Für die Inhaberfamilien Weber und Haberger war aber von Anfang an klar, die Einnahmen aus dem Losverkauf für soziale Einrichtungen in der Region zu spenden. Seit vielen Jahren ist man sich bei WEKO seiner sozialen Verantwortung bewusst und unterstützt unterschiedlichste Einrichtungen. Viele dieser Organisationen und Vereine leisten ehrenamtlich und unbürokratisch Hilfe für Bedürftige und lindern so Kummer und Leid. Vielfach von der Öffentlichkeit wenig beachtet verrichten sie hervorragende Arbeit und tun Gutes.

Die Einnahmen der Losaktion wurden von Weko noch ordentlich aufgestockt, und so konnten insgesamt 12 Organisationen (6 von Rosenheim, 6 von Pfarrkirchen) mit jeweils stolzen € 7.500,– unterstützt werden. So auch Schritt für Schritt.
Wir freuen uns sehr über diese großzügige Spende aus Bayern und werden sie zu 100% zur Förderung unserer Kinder einsetzen.

Gruppenbild-web

Die Spendenübergabe in ROSENHEIM:
Helmut Greimel, WEKO-Geschäftsleitung
Christine Rauch-Roßmann, Kinderschutzbund Kreisverband Miesbach e.V.
Hans-Jürgen Monden, Nachbarschaftshilfe Bad Feilnbach e.V.
Christa Sammüller, Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Südostbayern
Susanne Schöllenberger-Baumgartner, Schritt für Schritt – Verein zur Förderung behinderter Kinder
Thomas Schmidt, FJR Förderverein Jugendarbeit Rosenheim e.V.
Rosemarie Baumgartner, Kinderkrebshilfe BGL + TS Freunde der Kinder e.V.
Irmi Weber, WEKO-Geschäftsführung
Yvonne Kossack-Reder, WEKO-Geschäftsleitung

Schritt-fuer-Schritt_-Tirol-web

Lachende Gesichter bei der Spendenübergabe:
Susanne Schöllenberger-Baumgartner, Obfrau Schritt für Schritt
Yvonne Kossack-Reder, WEKO-Geschäftsleitung
Irmi Weber, WEKO-Geschäftsführung
Helmut Greimel, WEKO-Geschäftsleitung

Schritt für Schritt

Schritt für Schritt – Verein zur Förderung behinderter Kinder – wird mit dem Sozialpreis der BankAustria ausgezeichnet. Der gemeinnützige Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, entwicklungsverzögerte und behinderte Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zu größtmöglicher Selbständigkeit zu unterstützen. Die Kinder sollen in ein selbständigeres Leben begleitet werden und dabei steht die bestmögliche Bewältigung des Alltags im Vordergrund.

2018 wird der Bank Austria Sozialpreis bereits zum neunten Mal verliehen. Auch in diesem Jahr werden herausragende österreichische Sozialprojekte ausgezeichnet. Eine Jury der BankAustria hat in jedem Bundesland 3 Projekte nominiert, die Öffentlichkeit konnte die letzten beiden Monate ihre Stimme abgeben.
Die erste Reaktion der Obfrau Susanne Schöllenberger-Baumgartner auf die Gewinnerbekanntgabe war „Freude. Erleichterung. Stolz. JUHUU wir haben gewonnen. Die Spannung war groß, denn alle nominierten Projekte sind sehr interessant und verdienen ebenso den Sozialpreis. Die Freude ist daher umso größer, dass Schritt für Schritt als Sieger dabei hervorgegangen ist. Ein großes Dankeschön möchte ich hier auch an unser Team von Schritt für Schritt aussprechen, bestehend aus Therapeuten, Pädagogen und Helfern, welche durch ihre engagierte und kompetente Arbeit eine solche Auszeichnung erst möglich machen!“
In den Sommerferien, also genau in der Zeit wo auch das Voting des Sozialpreises stattfindet, bietet Schritt für Schritt jedes Jahr Sommer-Intensiv-Therapien an. Heuer war die Nachfrage so hoch wie noch nie. Aber es konnten alle Kinder für je 3 Wochen ganztägige Förderprogramme erhalten und kein Kind musste abgewiesen werden. Dies ist für alle – Therapeuten wie auch für die Kinder – eine sehr intensive Zeit. Die Therapeuten machen unzählige Überstunden um allen Kindern gerecht zu werden. Es werden auch immer schöne Entwicklungsschritte dabei eingeleitet. Susanne Schöllenberger-Baumgartner zieht dabei Rückschlüsse auf die enorme Beteiligung beim Voting des Sozialpreises: „Wir hatten so viele tolle Momente mit den Kindern, die wir mit den Eltern teilen und auch immer wieder auf Facebook posten. Hier haben wir natürlich auch immer wieder den Sozialpreis erwähnt. Diese positive Präsenz in den Sozialen Medien hat bei uns eine Eigendynamik entwickelt und es haben uns im Ort Leute persönlich angesprochen, ob sie da auch mitvoten sollten. Wir haben dadurch eine großartige Unterstützung erhalten und möchten uns bei allen bedanken, die uns ihre Stimme gegeben haben.“
Während des Schuljahres sind die Kinder und Jugendlichen mehrmals pro Woche einen ganzen Nachmittag zur Therapie bei „Schritt für Schritt“. Die Therapien finden in einem spielerischen Rahmen entweder einzeln oder in Kleingruppen statt. Individuell gefördert werden – je nach Beeinträchtigung – motorische Grundfähigkeiten, Koordination und Feinmotorik, Lebenspraktisches, die kognitive Entwicklung sowie die Kommunikation. Wichtig sind dabei vor allem die Motivation der Kinder und Jugendlichen zur Teilnahme sowie die Freude an den Angeboten – denn nur so können auf Dauer Fortschritte erreicht werden. Alltagssituationen können in klassischen Therapieeinheiten der Logopädie, Ergotherapie oder Physiotherapie nicht ausreichend berücksichtigt werden aber in den Kleingruppen während des ganzen Nachmittages schon. Diese sind für das alltägliche Leben relevant!

weko-losaktion-schritt-fuer-schritt-1
Schritt für Schritt

Vom 26.07. bis zum 24.08.2018 können bei Weko in Rosenheim Lose zum Preis von 1,-€ erstanden und tolle Preise gewonnen werden. Die Einnahmen aus dem Losverkauf gehen zu 100% an soziale Einrichtungen.

weko-losaktion-schritt-fuer-schritt

Eine tolle Losaktion mit super Preisen anläßlich des 70jährigen Jubiläums von WEKO. Und das Beste daran: mit dem Erlös aus dem Losverkauf werden Soziale Projekte in der Region unterstützt – auch SCHRITT für SCHRITT. Wir freuen uns, dabei ausgewählt geworden zu sein. Danke.

Und nun bitte fleissig Lose kaufen. Vielleicht habt ihr ja den Hauptpreis gezogen! Viel Glück.

Schritt für Schritt
Schritt für Schritt ist für den Sozialpreis der Bank Austria nominiert und ist unter den ersten 3 Projekten.
Jetzt zählt jede Stimme bei einem Online-Voting:
 
 
 
Könnt ihr bitte alle für uns VOTEN?
 
Pro email-Adresse kann eine Stimme abgegeben werden.
Achtung: 
Man muss am Ende des Formulars Emailadresse angeben, 
dann bekommt man ein Mail, das man bestätigen muss.
Erst dann zählt die Stimme!
 
 
Bitte gebt Eure Stimme für uns ab!
Macht kräftig Werbung für die Teilnahme im Familien- Freundes- und Bekanntenkreis.
Rhythmics fuer Schrittfuerschritt
Schritt für Schritt

Rhythmics Bruckhäusl spenden 530 Euro für Schritt für Schritt

Die rythmische Gruppe „Rhythmics“ wurde von der der Wörgler Bauernschaft zur Grill-Pool-Challenge nominiert. Dabei gings nicht nur um viel Spaß und einem Bad im eiskalten Brunnen, sondern in erster Linie wird für einen guten Zweck gespendet. Die Rhythmics performten sogar einen eigens komponierten Song! Letztendlich kamen dabei 530 Euro zusammen, die der Vorstand persönlich bei Schritt für Schritt vorbeibrachte. Vielen Dank. Der Verein Schritt für Schritt kann die finanzielle Unterstützung gerade jetzt vor dem Sommer besonders gut gebrauchen, da in den Sommerferien 7 Wochen lang ein Intensives Förderprogramm, bei dem der Spaß für die Kinder aber auch nicht zu kurz sein sollte, auf dem Programm steht. Derzeit besuchen über 20 Kinder aus der Region Schritt für Schritt.

Rhythmics fuer Schrittfuerschritt

01feca40-f7e2-4adb-aba4-74c32632d4ea

grillen-schritt-fuer-schritt-2018
Schritt für Schritt

GRILLEN MIT UNSEREM TEAM, KINDERN UND ELTERN

Gerne folgen wir der Einladung der Fa. Brix Küchen & Wohnen in Westendorf zum Grillen. Unser Team, einige Kinder und deren Eltern freuen sich schon auf den Grillnachmittag auf dem Berg! Juhuuu. Vielen Dank!!!

AlteMittel

sommerintensivwochen-2018
Schritt für Schritt

Sommer-Intensiv-Therapien 2018

Von 9. Juli bis 24. August 2018 finden wieder unsere Sommer-Intensiv-Wochen statt. Viele Therapien aber auch Spiel und Spaß stehen 7 Wochen (!) lang auf dem Programm. Es werden sicher wieder einige (kleine) Entwicklungsschritte eingeleitet und andere Entwicklungen stabilisiert. Die Kinder werden in einem aufgregendem und abwechslungsreichen Progamm gefördert.  Ausflüge, Reiten, Bauernhofbesuche und Schwimmen stehen genauso auf dem Programm wie Einzel- und Gruppentherapien. Um das alles bieten zu können, haben wir im Sommer unser Team verdoppelt: weitere Physio- und Ergotherapeutinnen, Konduktorin, eine Krankenschwester und auch Praktikantinnen ergänzen unser bestehendes Team. Die Kinder werden gefördert ohne sie zu überfordern – ihen werden nicht nur „Flügel“ wachsen, sondern auch ein paar Muskeln ;-)) Wir freuen uns schon!

sommerintensivwochen

Aufgrund der Bauarbeiten im Schulzentrum Hopfgarten finden die Therapien heuer im Pfarrsaal statt. Wir bedanken uns herzlich beim Pfarrer in Hopfgarten.